Arcelor Mit­tal – Besuch des Wer­kes in Bremen

Eine beein­dru­ckende Werks­füh­rung erleb­ten 38 Jugend­li­che und Betreuer der Aka­de­mie Kan­nen­berg sowie des Zoll­haus in den Herbst­fe­rien. Nach der Begrü­ßung durch die Direk­to­rin für Finan­zen Frau H. Gayk infor­mier­ten Aus­zu­bil­dende in einer power point Prä­sen­ta­tion über das Werk, des­sen Geschichte und die Aus­bil­dungs­mög­lich­kei­ten. Stets mit der Geduld, die­sen Vor­tag in min­des­tens 2 wei­tere Spra­chen über­set­zen zu las­sen.

Im Anschluss erhiel­ten alle Besu­cher ent­spre­chende Sicher­heits­aus­rüs­tung um dann mit dem Bus in die ver­schie­de­nen Werk­stät­ten zu fah­ren. 7qkm Flä­che haben durch­aus beein­druckt. In den Werk­stät­ten hat­ten sich die Aus­zu­bil­den­den sehr gut auf die Jugend­li­chen vor­be­rei­tet und hiel­ten kurze Vor­träge auf Eng­lisch über ihre Arbeit.

Der 3. Teil der Besich­ti­gung war dann doch die Krö­nung: Der Hoch­ofen und die Pro­duk­tion von Stahl in der 1000 Meter lan­gen Halle.

4,5 Stun­den waren prall gefüllt mit Infor­ma­tio­nen und Ein­drü­cken. Alle Besu­cher waren begeis­tert und dank­bar für die­sen Aus­flug.

Wir wer­den nun in einem Anschluss­ter­min über eine Koope­ra­tion in Bezug auf Prak­tika und Aus­bil­dungs­plätze spre­chen und freuen uns, dass wir diese direkte Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mög­lich­keit bekom­men.

DANKE AN ALLE MIT­WIR­KEN­DEN VON ARCELOR MIT­TAL FÜR DEN TOLLEN TAG

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung OK